Aus dem Mühltal nach Leipzig

Vor dem barocken Torhaus des Zeitzer Schlosses.   Fotos (2): D. Kunze

29.05.2012 Tja, wenn’s am schönsten ist… Wir verlassen das Mühltal. Bei Tauchlitz stoßen wir auf die Elster und den Elsterradweg, der uns bis nach Leipzig führen wird. In Zeitz pausieren wir im Innenhof des Schlosses – eine traumhafte Kulisse. Bald darauf bestaunen wir das gewaltige Restloch des ehemaligen Tagebaus Zwenkau, das nun geflutet wird. Daneben: der Cospudener See, ebenfalls ein Ex-Tagebau, aber bereits für den Badebetrieb freigegeben.  – Also, ab hinein! Zum Abkühlen. Weiterlesen „Aus dem Mühltal nach Leipzig“

Advertisements

Stutenmilchlikör und eine gemobbte Ente im Mühltal

Auf dem Marktplatz in Jena

28.05.2012 Wir radeln durch Jena: eine Stadt zum Verlieben, umgeben von grünen Hügeln. Nirgendwo sonst habe ich Plattenbau in traumhafteren Lagen gesehen. Dann tauchen wir ein in den dichten Zeitzgrund und erreichen über Hermsdorf und Bad Klosterlausnitz das Mühltal. Eine Pfingstfeier. Ein Maibaum und Pferdekutschen versperren uns den Weg, aber auch viele Betrunkene, die unberechenbar sind; wir müssen uns beim Überholen auf ihre schwankenden Bewegungen einstellen.  Dennoch genießen wir die Abfahrt zu unserem Tagesziel, zur Pfarrmühle, die wir um 15.30 Uhr – also bereits recht früh – erreichen.    Weiterlesen „Stutenmilchlikör und eine gemobbte Ente im Mühltal“

Von Erfurt nach Weimar

27.05.2012 Wir verabschieden uns von Erfurt auf dem Petersberg (231 m): Die Stadt mit dem gewaltigen Dom breitet sich unter uns aus. Auf ruhigen Wegen, später recht steil bergauf, radeln wir bis auf den Ettersberg (482 m).  Hier  passe ich auf die Räder auf, während meine Gefährten das KZ Buchenwald besichtigen. Nur ein kleines Grüppchen von uns rollt schon mal runter nach Weimar. Weiterlesen „Von Erfurt nach Weimar“

Diese Tour von Eisenach nach Erfurt…

Das Rathaus in Gotha. Foto: Th. Kunze

(26. Mai 2012) … geizt wirklich nicht an Reizen! Beispiel Gotha, Geburtsstadt des Tierfilmers Andreas Kieling. Wir fahren durch den gewaltigen Schlosspark und hinunter in die schöne Altstadt. Vor dem historischen Rathaus auf dem Hauptmarkt essen wir Eis und treten dann weiter in die Pedalen: über Wechmar (wo wir das Stammhaus der Bachs besuchen) und an den Drei Gleichen vorbei bis Erfurt. Weiterlesen „Diese Tour von Eisenach nach Erfurt…“

Mit dem Bike auf der Wartburg – und mit Tante Frieda durch Eisenach

… die wohl berühmteste deutsche Burg   Fotos (2): Diana Kunze

25. Mai 2012 Ankunft mit der Regionalbahn in Eisenach. Auf dem Weg zum ibis-Hotel spüren wir, worauf wir uns auch eingelassen haben: auf Anstiege! Unser Domizil liegt etwa 3 km vom Bahnhof entfernt, und die letzten 200 Meter sind richtig lecker.

Wir checken ein, und los geht’s zum ersten Höhepunkt der Reise: zur berühmten Wartburg; dabei lernen wir, dass das Weltkulturerbe auch aus sportlicher Sicht reizvoll ist. In Serpentinen nähern wir uns dem Ziel, zuletzt auf Kopfsteinpflaster auf einer 45-Grad-Steigung. Ich mache einen unbeabsichtigten Schlenker, und das war’s dann… Nun ja, wer sein Fahrrad liebt, der schiebt eben. Die paar Meter…! Später kommt ja die Abfahrt, und die verspricht viel Spaß. Weiterlesen „Mit dem Bike auf der Wartburg – und mit Tante Frieda durch Eisenach“

Goethe und Schiller in Thüringen. Eine Radtour von Eisenach nach Leipzig

Unter Nootka-Scheinzypressen in Gotha, am Eingang zum Tannengarten südlich des Herzoglichen Museums   Foto: Diana Kunze

25. bis 29. Mai 2012 Thüringen steht schon lange auf meiner (rad-)touristischen To-do-Liste. Umso glücklicher bin ich über diese Gelegenheit: eine Mehrtagestour mit dem ADFC.  Diana und ich bewegen sich mit auf den Spuren von Goethe und Schiller, die uns vielerorts „verfolgen“ werden. Auch anderen Berühmtheiten begegnen wir, v.a. Bach (Eisenach, Wechmar, Leipzig) und Cranach (Gotha, Weimar).

Wir radeln über Mohnwiesen, auf grünen Hügeln, durch dichte Wälder und wunderschöne Ortschaften, die Mittelalter atmen; vorbei an Burgen und inmitten interessanter Gefährten (insgesamt sind wir 16 Teilnehmer), zuverlässig geführt von Katharina Grasegger. – Wir sehen unheimlich viel in kurzer Zeit. Genießen Kultur und Sport, Natur und Sonne.  – Diese Tour muss ich weiterempfehlen!

Details der Reise folgen…