Unter der Farbeimerbahn

Seilbahn Laveno
Der Korblift mit bester Aussicht auf den Lago Maggiore führt auf den Sasso del Ferro (1062 m)

Tag 2. In Laveno-Mombello. Unter der Seilbahn, die zum Sasso del Ferro (deutsch Eisenfelsen, 1062 m) führt, schlagen wir uns anfangs durch Gestrüpp, später auf wackeligen Treppen nach oben. Hin und wieder gibt es altes Holzgeländer, das aber nur noch Schmuck ist und niemanden mehr ernsthaft hält.

Die meisten Touristen erreichen den Gipfel heutzutage eher gondelnd. Der alte Korblift – aufgrund seiner originellen Optik liebevoll Farbeimerbahn genannt – wurde im Jahr 2006 restauriert und bietet pro Kabine zwei Stehplätze.
Noch weit unterhalb der Bergstation biegen wir ab. Unter schattenspendenden Bäumen geht es gemütlich, nur zuletzt etwas steiler, hinauf auf die Gipfelwiese.
DSC00040DSC00041
Nach einer längeren Pause steigen wir ab nach Cittiglio. Den nahen Traumgipfel, von dem man beinahe in den Lago spucken kann, nehmen wir gerne mit: Der Pizzoni di Laveno (1035 m) bietet weithin freie Sicht nach allen Seiten.
Einer aus der Gruppe will nicht mehr weiter. Er könnte schon, hat aber keine Lust. Auf Wunsch dieses Einzelnen kehren wir früher als geplant zurück nach Laveno-Mombello. Diesmal auf direktem Weg. Sitzen am Lago-Ufer; haben Zeit für Sonne, leckere Speisen und Getränke.
Gz: ca. 5 Stunden

(Zum Vergrößern der Fotos bitte drauf klicken.)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s