Bären im Kaisertal gesichtet!

Aufstieg Pyramidenspitze.  Fotos (2): Diana Kunze
Aufstieg Pyramidenspitze. Fotos (2): Diana Kunze
Tag 4. Der erste Morgen ohne Regen ist wie geschaffen für unsere aussichtsreiche Tour über die aneinandergereihten Gipfel Naunspitze, Petersköpfl und Einserkogl, über ein latschenbewachsenes Hochplateau mit vielen Trichtern auf die Pyramidenspitze (1997 m), zweithöchster Punkt des Zahmen Kaisers. Unsere Blicke schweifen kurz vor unserem letzten Gipfelkreuz hinunter zum Walchsee. Rechts neben uns thront der Wilde Kaiser. Weiterlesen „Bären im Kaisertal gesichtet!“

Werbeanzeigen

Mittags geht die Sonne auf

Auf dem Bettlersteig.   Foto: Diana Kunze
Auf dem Bettlersteig. Foto: Diana Kunze
Tag 3. Doch es geht weiter, am nächsten Tag. Erneut im Regen. Über den spannenden Bettlersteig mit seinen vielen Treppen, Bachüberquerungen und einigen Kettensicherungen ins Kaisertal. Zuweilen öffnet sich der Nebel und zeigt uns schroffen, beeindruckenden Fels.

Zur Mittagsrast im Anton-Karg-Haus laben wir uns am weltbesten Kaiserschmarrn, und plötzlich zeigt sie sich endlich, die Sonne! Am Abend auf der Vorderkaiserfeldenhütte geht sogar mein größter Wunsch in Erfüllung: ein freier Blick hinüber zum Wilden Kaiser und hinab ins Inntal!

Erst glattes Wurzelwerk, dann glatt zufrieden

Bergpanorama am Wilden Kaisersteig.   Foto: Diana Kunze
Bergpanorama am Wilden Kaisersteig. Foto: Diana Kunze
Tag 2. Regen, Nebel und Hagel auch heute. So’n Mist! Nur selten verschieben sich die Wolken und gewähren uns einen Blick auf die nahen, grandiosen Kaiserfelsen. Oder nach unten ins Tal, etwa auf den bläulich glänzenden Hintersteiner See. Jede Minute mit freier Sicht – ein Gottesgeschenk! Doch meist geht der Blick nur fußabwärts zum glatten Wurzelwerk des Wilden Kaisersteiges. Rutschgefahr. Weiterlesen „Erst glattes Wurzelwerk, dann glatt zufrieden“

Kaiserschmarrn und Wilder Kaiser

Gruppenbild vorm Wilden Kaiser

Wir durchstreifen das reizvolle Hochgebirge zwischen Kufstein und St. Johann in Tirol. Unser Rundweg führt uns auch ins Kaisertal, über einige Gipfel des Zahmen Kaisers und zurück zur Gruttenhütte. Wir sind neun Teilnehmer, darunter auch Hüttentour-Neulinge, die sich als höchst angenehme und zugleich konditionsstarke Wanderpartner herausstellen. Meine Frau Diana, ebenfalls Wanderleiter der Sektion AlpinClub Berlin des Deutschen Alpenvereins, ist bereits vorgereist.

Nun denn: ”Pack ma’s!”- Aus meinem Wandertagebuch vom 24.-29.06.13. Weiterlesen „Kaiserschmarrn und Wilder Kaiser“

Vortreffen Hüttentouren am 14. Mai in der ACB-Geschäftstelle

Aufstieg zur Gruttenhütte
Aufstieg zur Gruttenhütte im Wilden Kaiser

Interessenten an meinen diesjährigen Hüttentouren treffen sich am 14. Mai, 18.30 Uhr in der ACB-Geschäftsstelle in der Spielhagenstraße in Charlottenburg. Wir wollen dabei die Schwierigkeitsgrade der Routen, Anforderungen an die Teilnehmer und mögliche Fahrgemeinschaften besprechen. Daneben dient das Treffen auch dem gegenseitigen Kennenlernen und dem Klären individueller Fragen. Die  Hüttentouren führen vom 24.06. bis 29.06. ins Kaisergebirge und vom 28.07. bis 06.08. in die Zillertaler Alpen (Berliner Höhenweg). Es gibt nur noch wenige freie Plätze, Spätentschlossene sollten sich bis zum Vortreffen (für die Tourenteilnehmer Pflicht!) bei mir melden.

Wo Bären ihre Hintern baden – von Hütte zu Hütte im Kaisergebirge

Aufstieg zur Gruttenhütte

Vom Wilden Kaiser, durch das verwunschene Kaiserbachtal, auf den aussichtsreichen Zahmen Kaiser und zurück – und das alles mit zwei netten Damen, das ist schon etwas Besonderes. Zumal bei traumhaftem Wetter und phantastischer Sicht auf die spannenden Felsformationen. Auch an den Hütten und ihrer Kost gibt’s im Kaiser ja nichts zu meckern; oder – falls der Österreicher dieses berlinerische Kompliment nicht versteht: „Das passt schon“. Kein Wunder, dass ich mich schon jetzt auf meine nächste freue!

Weiterlesen „Wo Bären ihre Hintern baden – von Hütte zu Hütte im Kaisergebirge“

Hüttentour durch das Kaisergebirge

Blick ins Kaiserbachtal. Foto: Ernst R. Stalla

Zwei markante Gebirgsketten, der Wilden Kaiser und der Zahme Kaiser, bilden das Kaisergebirge in Tirol. Der Wilde Kaiser ist steiler und höher und besteht aus blankem Kalkfels. Auf seinem zahmen Bruder dagegen wachsen Bergkiefern. Getrennt werden beide Teile durch das Kaiser- und das Kaiserbachtal.

Ab 25. Juni 2012 werde ich dieses äußerst reizvolle Naturschutzgebiet zwischen Kufstein und St. Johann durchstreifen. Flora und Fauna sind hier überaus reichhaltig, die Formationen aus Wettersteinkalk und Dolomit beeindruckend.

Diese Hüttentour habe ich als Wanderleiter für den AlpinClub Berlin geplant und organisiert.