Vortreffen Hüttentouren am 14. Mai in der ACB-Geschäftstelle

Aufstieg zur Gruttenhütte
Aufstieg zur Gruttenhütte im Wilden Kaiser

Interessenten an meinen diesjährigen Hüttentouren treffen sich am 14. Mai, 18.30 Uhr in der ACB-Geschäftsstelle in der Spielhagenstraße in Charlottenburg. Wir wollen dabei die Schwierigkeitsgrade der Routen, Anforderungen an die Teilnehmer und mögliche Fahrgemeinschaften besprechen. Daneben dient das Treffen auch dem gegenseitigen Kennenlernen und dem Klären individueller Fragen. Die  Hüttentouren führen vom 24.06. bis 29.06. ins Kaisergebirge und vom 28.07. bis 06.08. in die Zillertaler Alpen (Berliner Höhenweg). Es gibt nur noch wenige freie Plätze, Spätentschlossene sollten sich bis zum Vortreffen (für die Tourenteilnehmer Pflicht!) bei mir melden.

Werbeanzeigen

Mit dem ACB in der Hohen Tatra

Teilnehmer unserer Tour vor der Terryhütte (2015 m)

Für manchen Alpinisten mag die Hohe Tatra ein eher exotisches Ziel sein: das zwar flächen-, aber keineswegs höhenmäßig kleinste Hochgebirge der Welt, das auf engstem Raum malerische Täler, steile Anstiege, urig-gemütliche Hütten und zauberhafte Bergseen bietet.

Diese atemberaubende Vielfalt haben Diana und ich liebgewonnen. Immer wieder zog es uns in den letzten Jahren dorthin – nun auch als DAV-Wanderleiter, um mit neun weiteren Teilnehmern in zehn Tagen den slowakischen Teil des Nationalparks zu durchstreifen. Dabei war nicht nur unsere Sektion vertreten, sondern auch Simbach (3 Teilnehmer), Zittau (2) und München (1). Um diese recht große Gruppe zu führen, ging ich voran; meine Frau achtete als Schlussläuferin darauf, dass niemand verlorenging. Weiterlesen „Mit dem ACB in der Hohen Tatra“

Die Milch macht’s! auf dem Salzburger Almenweg. – Von Kleinarl zur Weißenhofalm

Der beste Durstlöscher ist…? Frische Kuhmilch! Besonders lecker schmeckt sie auf einer Tour, wenn’s gemütlich von Alm zu Alm geht. Streift dazu noch der Blick über die Radstädter Tauern, etwa hinüber zum Dachstein… Wow!

Wir wandern auf den saftigen Wiesen von einer urigen Hütte zur nächsten, zu glücklichen Kühen und malerischen Bergseen. Dabei bin ich der Hahn im Korb einer Gruppe netter Damen der DAV-Sektion Schwaben, fachkundig geführt von Carola. Gemeinsam erkunden wir die offiziellen Etappen 19 bis 26 des Salzburger Almenweges, der auf insgesamt 350 Kilometern Genusswandern verspricht.

Aus meinem Wander- und Einkehrtagebuch: Weiterlesen „Die Milch macht’s! auf dem Salzburger Almenweg. – Von Kleinarl zur Weißenhofalm“

Wo Bären ihre Hintern baden – von Hütte zu Hütte im Kaisergebirge

Aufstieg zur Gruttenhütte

Vom Wilden Kaiser, durch das verwunschene Kaiserbachtal, auf den aussichtsreichen Zahmen Kaiser und zurück – und das alles mit zwei netten Damen, das ist schon etwas Besonderes. Zumal bei traumhaftem Wetter und phantastischer Sicht auf die spannenden Felsformationen. Auch an den Hütten und ihrer Kost gibt’s im Kaiser ja nichts zu meckern; oder – falls der Österreicher dieses berlinerische Kompliment nicht versteht: „Das passt schon“. Kein Wunder, dass ich mich schon jetzt auf meine nächste freue!

Weiterlesen „Wo Bären ihre Hintern baden – von Hütte zu Hütte im Kaisergebirge“

Hüttentour durch das Kaisergebirge

Blick ins Kaiserbachtal. Foto: Ernst R. Stalla

Zwei markante Gebirgsketten, der Wilden Kaiser und der Zahme Kaiser, bilden das Kaisergebirge in Tirol. Der Wilde Kaiser ist steiler und höher und besteht aus blankem Kalkfels. Auf seinem zahmen Bruder dagegen wachsen Bergkiefern. Getrennt werden beide Teile durch das Kaiser- und das Kaiserbachtal.

Ab 25. Juni 2012 werde ich dieses äußerst reizvolle Naturschutzgebiet zwischen Kufstein und St. Johann durchstreifen. Flora und Fauna sind hier überaus reichhaltig, die Formationen aus Wettersteinkalk und Dolomit beeindruckend.

Diese Hüttentour habe ich als Wanderleiter für den AlpinClub Berlin geplant und organisiert.

DAV-Wanderleiterkurs im Kaisergebirge (Hans-Berger-Haus)

Blick ins Kaiserbachtal. Foto: Ernst R. Stalla

Im Hans-Berger-Haus (936 m) verwöhnen uns Hüttenwirtin Silvia und ihr Team mit einer hervorragenden österreichischen Küche. Besonders angetan bin ich von den Suppen, Mehlspeisen und Knödel-Variationen.

Das Kulinarische ist jedoch nicht der Grund unseres einwöchigen Aufenthaltes im  Kaisergebirge: Diana und ich nehmen teil an einem Wanderleiter-Lehrgang des DAV. Und machen auf unseren Bergtouren so manche Entdeckung: Weiterlesen „DAV-Wanderleiterkurs im Kaisergebirge (Hans-Berger-Haus)“