In den Glauer Bergen

Auf dem Kesselberg (90 m)
Auf dem Kesselberg (90 m)

Er ist klein, hat aber ein Wahnsinns-Gipfelkreuz! Der Kesselberg (90 m, diesmal leider im Nebel), höchster Hügel in den Glauer Bergen südwestlich von Berlin. Hinauf strampeln wir mit Martin (ADFC). Besonders schön ist’s auch am Großen Lienewitzsee und am Blankensee. Und beim Volksfest zu Fuße der Glauer Berge.

Insgesamt legen wir ca. 65 km zwischen Potsdam und Ludwigsfelde zurück. 

Werbeanzeigen

Von Seddin nach Trebbin

Pause auf dem Hinteren Löwendorfer Berg
Pause auf dem Hinteren Löwendorfer Berg

Durch weite Feuchtwiesen und dichte Wälder, zur Badepause im Großen Seddiner See und auf den Hinteren Löwendorfer Berg (86 m) – die AlpinClub Berlin-Tour von Seddin nach Trebbin (ca. 27 km) bot viel Abwechslung. Auch wettertechnisch. Mal Regen, mal Sonne.

Fröhliche Einkehr im Parhhotel Trebbin. Mir schmeckten der Flammkuchen und das bernsteinfarben-feinherbe Fläminger Spezial vom Fass.

Die nächste ausdauernde Wanderung führt uns am 11. Oktober von Trebbin durch das Naturschutzgebiet Sperenberg nach Wünsdorf. Interessenten können sich bei mir melden.

Von Potsdam nach Michendorf

Start der Berlin-Umrundung am Brandenburger Tor in Potsdam. Fotos (4): Diana Kunze
Start der Berlin-Umrundung am Brandenburger Tor in Potsdam. Fotos (4): Diana Kunze

Wir sind erneut mit dem AlpinClub Berlin auf dem 66-Seen-Weg unterwegs – diesmal gegen den Uhrzeigersinn. Auch mal abseits der Originalroute geht es auf Entdeckungstour.

12.07.2015 Nachdem wir heute Sanssouci in all seiner Schönheit und Pracht durchwanderten, kamen wir an die Havel, an den Templiner und an den Caputher See (Badepause). Wir lustwandelten Weiterlesen „Von Potsdam nach Michendorf“

Naturtrübe Vergnügen zwischen Seddin und Potsdam

Am Brandenburger Tor in Potsdam.  Fotos ( ): Diana Kunze
Am Brandenburger Tor in Potsdam. Fotos (6): Diana Kunze

Ziel erreicht: Wir sind erneut am Brandenburger Tor in Potsdam angekommen. Damit haben wir sie erfolgreich absolviert, unsere Berlin-Umrundung mit dem AlpinClub Berlin. Die heutige, 20ste Etappe der 66-Seen-Tour war dabei mit ca. 20 km eine der kürzesten, aber auch eine der beliebtesten: 19 Teilnehmer hatten sich bei bestem Wanderwetter auf den Weg ab Seddin begeben. Weiterlesen „Naturtrübe Vergnügen zwischen Seddin und Potsdam“

66-Seen-Weg: Von Seddin nach Potsdam

Die ausdauernden Wanderer auf der vorletzten Etappe (19): am Großen Seddiner See. Foto: Diana Kunze
Die ausdauernden Wanderer auf der vorletzten Etappe (19): am Großen Seddiner See.    Foto: Diana Kunze

Am 15. Juni 2014 beenden wir mit dem AlpinClub Berlin unsere 66-Seen-Tour rund um Berlin. Wir – die Gruppe der ausdauernden Wanderer – werden dann 20 Etappen auf der beliebten Regionalparkroute absolviert haben, mit insgesamt ca. 430 km. Wer sich den Zieleinmarsch in Potsdam nicht entgehen lassen will, sollte früh um 9 Uhr in Seddin sein Weiterlesen „66-Seen-Weg: Von Seddin nach Potsdam“

Von Wünsdorf nach Trebbin

Im Naturschutzgebiet Sperenberg. Fotos (5): Diana Kunze
Im Naturschutzgebiet Sperenberg. Fotos (5): Diana Kunze

Eine wirklich reife Leistung. Die 18. Etappe unserer 66-Seen-Tour rund um Berlin hat uns heute von Wünsdorf nach Trebbin geführt. Es war mit 33 km unsere bisher längste Wanderung. Bis zur letzten Sekunde herrschte gute Laune, trotz dieser Länge. Wir können stolz auf uns sein!

Das Naturschutzgebiet Sperenberg: eine eindrucksvolle Landschaft mit Gips-Felsen, Hügeln und Teichen. Hier gönnten  wir uns einen lohnenswerten „Umweg“ zum Aussichtsturm und zu dem mit 1271 m ehemals tiefsten Bohrloch der Erde. Weiterlesen „Von Wünsdorf nach Trebbin“