Wandern und Tiere beobachten im Parque Nacional Manuel Antonio

Als Wanderpartner bin ich ja ein geselliges Wesen, aber zu viel Gesellschaft schmälert dann doch das Naturvergnügen.

So geschehen im Parque Nacional Manuel Antonio an der Pazifikküste. Dass er nicht nur der kleinste, sondern auch der beliebteste Nationalpark Costa Ricas sein soll, spüren wir bereits beim Schlangestehen am Einlass.

Im Gelände selbst wird’s nicht viel besser. Die meisten Wege sind kinderwagenfreundlich zubetoniert. Um jeden Leguan und jeden Affen scharrt sich eine Menschenmenge; nur sind die Tiere klar im Vorteil: Sie können, wenn sie keine Lust mehr auf uns haben, ins dichte Geäst entschwinden und uns aus sicherer Entfernung beobachten.

Apropos Geäst. Wir wollen gerne wissen, was um uns herum so alles wächst, doch unser „bilingual Guide“, den uns Grayline an die Seite gestellt hat, zuckt stets nur mit den Schultern. Schade.

Überhaupt ist die Unterhaltung nicht ganz einfach, denn der „bilingual Guide“ spricht leider kein Englisch. Und so erhalten wir auf fast all unsere Fragen besagtes Schulterzucken. Den Weg bestimmen wir inzwischen selbst – der Park ist herausragend gut beschildert!

Wir erkunden ihn bis in den letzten Winkel. Der Guide, inzwischen leicht erschöpft, ist sichtlich erleichtert, als wir einen Sprung in den türkisblauen Pazifik und damit eine Pause einlegen.

Während unseres fünfstündigen Aufenthaltes im Nationalpark gelangen wir auf die etwas abgelegene Halbinsel Punta Catedral, die sich wohltuend vom bisher Gesehenen abhebt. Bis hierher hatte der Beton wohl nicht gereicht; es sind deutlich weniger Menschen unterwegs, und wir können in Ruhe Tiere beobachten, darunter ungewöhnlich zahme Weißgesichtaffen (Foto oben).

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s