Über Stock und Stein durch den Spreewald

Den jüngsten Brückentag nutzte ich für eine Radtour durch den Spreewald. Start war am Bahnhof in Königs Wusterhausen, Ziel im Cottbuser Ortsteil Kahren. Geplant hatte ich die kürzeste Route durch viel Wald und über Stock und Stein. Allerdings variierte ich sie mehrfach, als mir der Untergrund zu unbequem wurde; und ich verfuhr mich auch schon mal in schilderfreien Zonen zwischen Münchehofe und Leibsch. Weitere Orte auf meiner Strecke: Prieros, Lübben, Schlepzig (Einkehr in der Spreewaldbrauerei), Neu Zauche, Straupitz, Burg und Werben. Gesamtlänge: ca. 135 km

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s