Auf dem Lykischen Weg von Fethiye bis Beycik

Auf dem Lykischen Weg zwischen Farlya und Gey.  Foto: Diana Kunze
Auf dem Lykischen Weg zwischen Farlya und Gey. Foto: Diana Kunze

Reise vom 25.11.13 bis 14.12.13 – aus meinem Tagebuch.

Diana und ich haben sich erneut nach Asien aufgemacht. Diesmal, um den Lykischen Weg zu erkunden, der über Ausläufer des gigantischen Taurusgebirges führt, das an vielen Stellen steil ins Mittelmeer abfällt. Einige der anspruchsvolleren Touren erinnern an die Alpen, nur mit häufig grandiosen Aussichten aufs Meer. In den tieferen Lagen: exotische Früchte in Hülle und Fülle! Einsame Strände laden zum Baden ein. Besonders gefallen haben uns auch die Herzlichkeit und Gastfreundschaft von Menschen, denen wir begegnet sind.

Da wir kein Zelt mit uns führten und viele Pensionen im Winter geschlossen bzw. an einigen Orten nicht vorhanden sind, mussten wir auch Etappen aussetzen und mit dem Bus überbrücken. U.a. cancelten wir die Bergetappen zwischen Demre und Finike, und auf dem Weg zum Tahtalı Dağı brachen wir in Beycik ab.

Was uns jedoch alles nicht betrübt hat, denn nach vielen wunderbaren Erfahrungen steht unser Entschluss fest: unbedingt wiederkommen!

Mein Dank gilt unseren zeitweiligen türkischen Begleitern Nihat und Erol für ihre nützlichen Tipps, sowie Ismet und Ibrahim von der Esralina Pansiyon in Cirali, wo wir uns wie bei Freunden gefühlt haben.

Weitere Pensionen will ich ebenfalls gerne weiterempfehlen: das George House in Faralya (erstklassige Küche! tolle Aussichten über die Schmetterlingsbucht), Ali’s House in Bogazcik und die Dumanoğlu Pansiyon in Gey (beide wegen ihrer Herzlichkeit und guten Küche), die Çelik Pansiyon in Kalkan (superfreundlich, wunderschöne Sonnenterrasse mit Meerblick).

Wandern im Winter

Bis auf wenige Regentage, hatten wir tagsüber recht milde Temperaturen und bestes Wanderwetter. Nachts kühlte es allerdings merklich ab. Die Sonne ging bereits um 17 Uhr unter. Deshalb mussten wir uns oft sputen, das Weiterwandern wäre in der Dunkelheit selbst mit Stirnlampe nur schwer möglich gewesen.

Literatur/Tipps

Pflichtlektüre für deutschsprachige Alleinwanderer sollte das Outdoor-Handbuch von Michael Hennemann sein. Die letzte Auflage ist allerdings von 2011 und müsste m.E. an einigen Stellen (etwas zu Übernachtungsmöglichkeiten) überarbeitet werden. Auch sind die Zeitangaben zuweilen etwas mit Vorsicht zu genießen. Um etwa die Bergtour von Cirali nach Upper Beycik (18 km) in 6 Stunden und mit schwerem Gepäck zurückzulegen, muss man schon recht sportlich sein, und niemand will im Winter plötzlich im Finstern stehen. – Dennoch: Das Buch darf in keinem Wanderrucksack auf dem Lykischen Weg fehlen!

Standardwerk für den englischsprachigen Globetrotter ist „The Lykien Way“ von Kate Clow mit einer Karte zum Herausnehmen.

Eine kleine Nebenbemerkung: Da der Lykische Weg im Jahr 1999 von Kate Clow und Terry Richardson markiert und geschaffen wurde (siehe outdoorseiten.net), wundert es mich, dass sie von Michael Hennemann mit keiner Silbe erwähnt wird.

Wer sich für eines der beiden Bücher entscheiden will, findet hier einen gelungenen Vergleich: walking away.de 

Im Tibet-Shop in Antalya kann man eine kleinteilige Karte für die Region um den Tahtalı Dağı  kaufen.

Neben dem genannten Material, sei v.a. im Winter mit seinen kurzen Tagen auch ein GPS-Gerät empfohlen. Der Wanderer vergeudet somit keine Zeit mit der Suche nach der Markierung, die nicht überall leicht zu finden ist.

Advertisements

4 Gedanken zu “Auf dem Lykischen Weg von Fethiye bis Beycik

  1. Johann

    Da wir heuer auch nach Fehiye fahren werden, sind die Tipps für die Pensionen schon mal notiert, danke! Auch wenn wir nur einen kleinen Teil des Weges erkunden werden, da wir den Großteil unseres Urlaubs auf einer Segelyacht verbringen werden ( http://www.phoenix-yachting.com )
    in Vorfreude, Johann

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s