Erst glattes Wurzelwerk, dann glatt zufrieden

Bergpanorama am Wilden Kaisersteig.   Foto: Diana Kunze
Bergpanorama am Wilden Kaisersteig. Foto: Diana Kunze
Tag 2. Regen, Nebel und Hagel auch heute. So’n Mist! Nur selten verschieben sich die Wolken und gewähren uns einen Blick auf die nahen, grandiosen Kaiserfelsen. Oder nach unten ins Tal, etwa auf den bläulich glänzenden Hintersteiner See. Jede Minute mit freier Sicht – ein Gottesgeschenk! Doch meist geht der Blick nur fußabwärts zum glatten Wurzelwerk des Wilden Kaisersteiges. Rutschgefahr.

Völlig durchnässt erreichen wir die gemütliche Stöffelhütte und damit einen heißen Ofen zum Trocknen. Wir übernachten in kleinen Zwei- und Dreibettzimmern, genießen selbstgebrautes (!) Bier, eine österreichische Hausmannskost und sind – glatt zufrieden! Mit uns neun Wandersleuten ist diese kleine, freundliche Pension bereits ausgebucht. Hier sind wir Mensch, hier wollen wir sein! Am liebsten etwas länger.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Erst glattes Wurzelwerk, dann glatt zufrieden

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s