Anreise in den Harz: über Wernigerode nach Oderbrück

Wernigerode
Weihnachtsmarkt Wernigerode

07.12.2010 Deutschland erfreut sich an einer weißen Schneedecke. Für besondere Wintererlebnisse müssen wir nicht weit fahren. Der Harz liegt praktisch vor der Haustür: keine drei Stunden von Berlin entfernt.

Diana und ich legen einen Zwischenstopp in Wernigerode ein. Bummeln ein wenig durch die mittelalterliche Stadt. Wunderschöne Häuser, berühmtes Rathaus. Weihnachtsmarkt – aus vielen Buden duftet es, und das Volk saust herum im Kaufrausch, als ob das Ende der Welt bevorsteht. Fast auf allen Speiserkarten steht das Gericht der Woche: Grünkohl mit Wurst und Kartoffeln.

Geschnitzte Figuren an einem der schönesten Rathäuser Europas

Mit deutscher Pünktlichkeit (wahrscheinlich aber eher zufällig) erreichen wir unsere Hütte. Wir sind heute die einzigen Gäste. Sonst geht’s hier wohl etwas lebendiger zu, wie ich auf Bilder im Internet gesehen habe. Das gemütliche Domizil gehört dem Ski-Club Peine und liegt mitten im Wald in Oderbrück (gehört zu St. Andreasberg), 8 km westlich vom Brocken.

Wirtin Regine reicht uns einen leckeren Eiersahnepunsch zur Begrüßung. Anschließend gibt’s gute Hausmannskost. – Na, was wohl? Natürlich Grünkohl mit Wurst und Kartoffeln!

Peiner Ski- und Wanderhütte in Oderbrück

Die Wetterfrösche sagen für die nächsten Tage heftige Schneefälle voraus. Daher wollen wir morgen –  und damit so schnell wie möglich (!) – auf den Brocken. Solange die Wege noch festgetrampelt sind…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s