Valea Mare – Lunca Ilvei (16,5 km)

 
Unmarkierter Traumpfad nach Lunca Ilvei

30.08.10 Dichter, saftiger Wald wechselt mit lichten, aussichtsreichen Höhen. In hohem Gras holen wir uns nasse Schuhe. Günther lotst uns in bewährter Weise durch unmarkierte Natur. Traumpfade. Bis wir in der Ferne Lunca Ilvei sehen. An einem breiten Weg, kurz vor den ersten Häusern, will ein Teil der Gruppe pausieren. Der andere, zu dem ich gehöre, marschiert weiter. 

Der Ort zieht sich… Ein Pferdekutscher, der uns ungläubig betrachtet („die laufen? mit schweren Rucksäcken?!“) hat Mitleid mit uns. „Besser schlecht gefahren als gut gelaufen“, sagen wir uns, nehmen das Angebot an und springen auf den Wagen. 

Bald tauschen wir den Pferdewagen mit dem roten Minibus unserer Pension, der nach uns Ausschau hält.  

Unser Ziel: die Pensione Rustica. Ich bewohne mit Regine und Bernhard ein Appartement, das den Charme einer Gartenlaube hat. Abendessen im Garten: Salat, Reis mit reichlich Hühnerkeule. Vom Tzuika, in großen Plastikflaschen auf dem Tisch, kosten wir nur. 

Es wird schnell kalt, und wir beenden den Abend im „Rustica“-Wirtshaus. In einem separaten Zimmer, mit traditionellen Landwirtschaftsgeräten ausgeschmückt. Gemütlich-rustikales Ambiente.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s